Samstag, 21. Juni 2014

...weiter gehts in HAMBURG

...mit tag 2 in der hansestadt. 

nach einem ausgiebigen frühstück machten wir beide uns richtung landungsbrücken auf, um dort die RICKMER RICKMERS zu entern.

 
weiter ging's anschließend richtung altona zu einem süßen highlight. wir schauten im BONSCHELADEN vorbei und konnten live mitverfolgen, wie aus glukosesirup und viel handarbeit die leckeren bonbons... ähm bonsche... hergestellt wurden.
Sehr interessant und echt zu empfehlen, wenn ihr mal nach hamburg kommt!


Und wieder ging's zurück zum hafen, um auch noch die obligatorische hafenrundfahrt mitzunehmen.


auf dem rückweg legten wir  noch einen kurzen stop in der nächsten u-bahn-station (linie 4/HafenCity Universität) ein und waren begeistert vom farbenspiel leuchtender lichtwürfel, die ständig ihre farbe wechseln - zu jeder vollen stunde sogar passend zur musik, die dann noch eingespielt wird.


im hotel wurde dann noch etwas gechillt, um dann mit frischen Schwung in die innenstadt zu starten. noelle kam auf die glorreiche idee, uns fahrräder auszuleihen, das konnte man in unserem hotel sogar kostenlos.
erst war ich zwar skeptisch, es stellte sich aber als Glücksfall heraus:
so konnte ich noch tolle fotos von der speicherstadt machen.

zu fuß gingen wir dann am rathaus vorbei richtung alster, wo wir die schwäne fütterten und einen seifenblasenkünster bewunderten, der mit seinen blasen die menschen begeisterte. 



eines darf in meiner kleinen reiseerzählung nicht unerwähnt bleiben: meine turnende tochter! 
hamburg wurde überall von ihr beturnt (macht sie hier daheim auch).


so das war's mit tag 2....

lg andrea

1 Kommentar:

  1. Wow, ich mag Deine Hamburg Impressionen. Du hast wirklich einen Blick fürs Detail und in einem Rutsch mit Deiner Kamera vieles festgehalten was meiner Meinung nach Hamburg wirklich ausmacht.

    Super dass Du auch den Bonscheladen besucht hast.

    :)


    AntwortenLöschen