Donnerstag, 22. März 2012

oster-DIY

...oder





du brauchst:
eier, dremel mit verschiedenen aufsätzen, stift und band



also los gehts:
1. eier auspusten (kriegt ihr doch hin, oder...?)
2. stellen markieren, an denen später die löcher rein sollen.
3. vorbohren - ich hab dies mit einem gravuraufsatz gemacht -    vorbohren deshalb, damit man beim späteren bohren nicht wegruscht.
4. mit größerem aufsatz  nachbohren (achtung, dabei das ei gut festhalten und vorsichtig bohren)
5. die eihaut mit einem messer (skalpell) entfernen
6. band  verknoten und durch die löcher ziehen, evtl. mit etwas kleber fixieren.


ich hoffe, es war alles verständlich. 
...übrigens ist mir bei 2 von 10 eiern etwas schale abgebrochen.
nobody ist perfect oder eierschalen sind doch zerbrechlich.

viel spaß & grüße
andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,

    ist ja echt lustig das es bei dir auch Löcher in den Eiern gibt! Ich muss dir zustimmen - es geht wirklich einfacher und schneller als gedacht mit diesem super Dremelteil ;O)!
    Ich finde deine Variante auch sehr schön!

    Schick dir liebe Grüße und einen schönen Tag - Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. So etwas habe ich auch nocht nicht gesehen! Super-einfach, super-schön :-)
    und eine der Geschenkideen der Woche auf www.geschenkeberater.eu

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja eine geniale Idee..
    Danke..
    Wünsche Dir ein schönes WE.
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee...irgendwo im Keller habe ich auch noch einen Dremel, aber dieses Jahr wird das nichts mehr.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Kleiner Tipp: Ei für 20 min in DanChlorix legen und die Eihaut (und Bleistiftreste,Stempel oder dreckige Stellen) ist ab. Nebenbei ist das Ei auch gleich desintfiziert...

    AntwortenLöschen